Hochqualitative weiße Testliner und Gipsplattenkarton aus Gelsenkirchen
Hamburger Rieger finalisiert Großumbau und Modernisierung der Papiermaschine

Montag, 27. Februar 2017 Nach über drei Wochen Stillstand wurde zum Jahreswechsel 2016/2017 die Produktion am Hamburger Rieger Standort Gelsenkirchen wieder aufgenommen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Mio. Euro wurden wesentliche Voraussetzungen für eine zeitgemäße und wettbewerbsfähige Produktion geschaffen.

Im Werk Gelsenkirchen der Hamburger Rieger Gruppe wurde die Papiermaschine erfolgreich umgebaut.
© Foto: Hamburger Rieger
Im Werk Gelsenkirchen der Hamburger Rieger Gruppe wurde die Papiermaschine erfolgreich umgebaut.
Neben einer deutlichen Verlängerung der Maschine und dem Ausbau auf fünf Meter Arbeitsbreite (netto) wurden auch bei der Stoff- und Stärkeaufbereitung modernste Anlagen installiert. Die neue Filmpresse ist im Dualbetrieb auch als Leimpresse nutzbar. Ein neuer Poperoller für deutlich größere Tambourdurchmesser und ein Upgrade am Soft-Nip-Kalander runden das Investitionspaket ab. Mit 250.000 Tonnen Jahreskapazität beträgt die Produktionssteigerung etwa 20%.

Der für hochqualitative weiße Testliner und Gipsplattenkarton bekannte Hamburger Rieger Standort Gelsenkirchen kann somit Kundenbedürfnisse noch effektiver befriedigen und dabei auf ein zeitgemäßes Ressourcenmanagement zurückgreifen. „Mit der neuerlichen Inbetriebnahme zu Beginn diesen Jahres freuen wir uns eine Hochleistungspapiermaschine ans Netz zu nehmen.“ meint Andreas Noss, Geschäftsführer der Hamburger Rieger. “ Mit der Kapazitätserweiterung und der Qualitätsangleichung in Gelsenkirchen freuen wir uns den Wachstumskurs im gestrichenen Segment abzufedern ohne Marktanteile im Standard Weißgeschäft zu verlieren.“ ergänzt Jörg Hischemöller, Director Marketing & Sales der Hamburger Containerboard.

Hamburger Rieger Containerboard – wichtiger Teil der europäischen Gruppe Hamburger

Hamburger Rieger ist Teil der Division Hamburger Containerboard der österreichischen Prinzhorn Holding. An drei Standorten in Deutschland – Spremberg in Brandenburg, Trostberg in Bayern und Gelsenkirchen in Nordrein-Westfalen – produziert Hamburger Rieger hochwertige Wellpappenrohpapiere.

Die Produktlinien RiegerLiner, RiegerTop und SpreeWhite machen das Unternehmen zum Qualitätsführer im Marktsegment der weiß gedeckten Qualitätspapiere. Hamburger Containerboard zählt mit 2 Millionen Tonnen und sieben Werken zu den führenden Erzeugern von hochwertigen Wellpappenrohpapieren in Europa. Die Hamburger Papiere werden ausschließlich aus Altpapier hergestellt.

Über die Prinzhorn Gruppe

Die Prinzhorn Gruppe beschäftigt 6.000 Mitarbeiter in 15 Ländern und zählt zu den europäischen Marktführern im Bereich der Recycling-, Papier- und Verpackungsindustrie. Mit einem Jahresumsatz von rund 1,2 Mrd. Euro ist die Gruppe die Nummer Drei in diesem Marktsegment. Die in Familienbesitz befindliche Prinzhorn Gruppe mit Hauptsitz in Wien teilt sich in drei Divisionen: Hamburger Recycling Group (Altpapiersammlung und -handel), Hamburger Containerboard (Produktion von Wellpapperohpapieren) und Dunapack Packaging (Wellpappeverpackungslösungen).

www.prinzhorn-holding.com

stats